NeuroFaSziale Regulationstherapie®

 

nach Stephanie Reineke

 

 

Neurofasziale Regulationstherapie®

 

an Pferd und Hund nach Stephanie Reineke

 

Die Therapie beinhaltet sanfte, manuelle und osteopathische

 

Behandlungstechniken um Probleme im Bewegungsapparat,

 

den neurologischen Strukturen, den Organen und der Psyche zu beheben.

 

 

Mit sanften Händen werden Probleme in den neurofaszialen Strukturen erspürt

 

und diese individuell, mit spezifischen Handgriffen, auf die Probleme des

 

Pferdes/Hundes abgestimmt auflgelöst bzw. reguliert. Ich orientiere mich dabei

 

an der Funktion des Fasziensystems, der Muskeln und neuronalen Strukturen

 

und somit am ganzen Körper nach biomechanischen Grundsätzen.

 

Im Anschluss an die Behandlung bekommen Sie von mir verschiedene

 

Übungen gezeigt und einen Plan für ein individuelles Training der faszialen

 

Strukturen, die jeder Pferde- und Hundebesitzer in die tägliche Arbeit mit

 

einbauen kann.

 

 

Die Neurofasziale Regulationstherapie® kann eingesetzt werden bei:

 

  • chronischen Lahmheiten

 

  • ungeklärten Lahmheiten

 

  • chronische Rückenschmerzen

 

  • ezidiven Sehnenschäden

 

  • Leistungsminderung

 

  • Taktunklarheiten

 

  • Headshaking

 

  • Shivering

 

  • Ataxie

 

  • rezidive Koliken

 

  • Bandscheibenvorfall

 

  • Spondylose

 

  • Kissing Spines

 

  • HD/ED

 

  • Panikattacken

 

  • Angstzuständen

 

  • ...und einigem mehr

 

 

Die Neurofasziale Regulationstherapie® ermöglicht:

 

  • schmerzfreiere Bewegung

 

  • mühelosere, elastischere Bewegungen

 

  • eine verbesserte Körperhaltung

 

  • Verbesserung des Exterieurs

 

  • mehr Beweglichkeit

 

  • mehr Leistungsfähigkeit für Sportler

 

  • mehr psychische Ausgeglichenheit

 

Durch die absolute Schmerzfreiheit der sanften Neurofaszialen Techniken sind

 

die Pferde und Hunde in der Behandlung sehr kooperativ und entspannen fast

 

sofort. Restriktionen im Gewebe werden aufgelöst und Einschränkungen

 

beseitigt